Studium zum Bachelor of Laws (Sozialverwaltung - Rentenversicherung)

Aufschlüsselung der einzelnen Inhalte auf Klick:
  • Studieninhalte
    • Das Studium dauert drei Jahre und ist im Modulsystem aufgebaut. Insgesamt sind 20 Module vorgesehen, die jeweils mit einer Prüfung abschließen. Zum Ende des Studiums ist eine Thesis zu fertigen.

  • Das Studium
    • Das Studium umfasst mindestens die folgenden Inhalte:

      • Rechtswissenschaften mit den Schwerpunkten allgemeines und besonderes Verwaltungsrecht, Sozialrecht, Rentenversicherungsrecht, Verfassungsrecht, Europarecht, Grundlagen des Privatrechts
      • Verwaltungswissenschaften mit den Schwerpunkten Verwaltungslehre, Arbeitsmethodik, Informations- und Kommunikationstechnologie
      • Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Verwaltungsbetriebswirtschaft und öffentliche Finanzwirtschaft
      • Sozialwissenschaften mit den Schwerpunkten Soziologie und Sozialpsychologie
  • Studienort
      • Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung (www.hfpv.hessen.de) in Mühlheim am Main
  • Praktische Ausbildung
      • Hauptverwaltung in Frankfurt und Dienststellen Königstein, Künzell, Darmstadt oder Kassel

      Erfahrene und qualifizierte Ausbilderinnen und Ausbilder helfen Euch, das theoretische Wissen in die Praxis umzusetzen. Die praktische Ausbildung erfolgt in kleinen Ausbildungsteams, moderne computerunterstützte Arbeitsplätze sorgen dabei für optimale Arbeitsbedingungen.

  • Leistungen im Überblick
    • (Stand: 01.01.2021)

      • Anwärterbezüge 1.299,21 Euro monatlich (bei Verheirateten zzgl. Familienzuschlag) als Beamtin/Beamter auf Widerruf
      • zusätzlich eine monatliche Sonderzahlung i.H.v. 64,96 Euro
      • Vermögenswirksame Leistungen von bis zu 6,65 Euro
      • Nach dem Studium erhalten unsere Inspektorinnen und Inspektoren mindestens monatliche Bezüge i. H. v. 2.678,34 Euro (Grundgehalt BesGr A9 HBesG/Stufe 1), eine Allgemeine Stellenzulage i. H. v. 95,31 Euro und eine monatliche Sonderzahlung über 138,68 Euro.
      • 30 Tage Urlaub im Jahr
      • arbeitsfreie Tage an Heiligabend und Silvester
      • gleitende Arbeitszeit (41 Stunden pro Woche)
      • nach dem Studium flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
      • Beihilfen (z.B. bei Krankheit / Geburt)
      • Betriebssportgemeinschaft (z. B. Fußball, Badminton, Bowling, Rückengymnastik, Skifreizeit etc.)
  • Wir erwarten
      • Allgemeine Hochschulreife oder gute Fachhochschulreife
      • mindestens befriedigende Leistungen in Deutsch und Mathematik
      • deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates
      • Teamfähigkeit
      • Leistungsbereitschaft
      • Zuverlässigkeit
      • Verantwortungsbewusstsein
      • Freude am Umgang mit Menschen
  • Einstellungstermin
      • jeweils zum 1. September
  • Prüfung bestanden - was kommt danach?
    • Die Weiterbeschäftigung in unserem Hause ist abhängig von deinen Leistungen. Die Übernahmechancen sind gut.

      Nach dem Studium bieten wir dir flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, sowie monatliche Bezüge in Höhe von 2.678,34 Euro (Grundgehalt BesGr A9 HBesG/Stufe 1), eine allgemeine Stellenzulage (95,31 Euro) und eine monatliche Sonderzahlung (138,68 Euro).

      Da Beamte keine Sozialversicherungsbeiträge entrichten, entspricht dies mit der Steuerklasse 1 einem monatlichen Zahlbetrag von knapp 2.400 Euro netto.

  • Deine Bewerbung
    • Wir benötigen für deine Bewerbung ausschließlich folgende Unterlagen:

      • ein Anschreiben, in dem du dich kurz vorstellst
      • Lebenslauf
      • Kopien der letzten beiden Halbjahreszeugnisse
  • Kontakt bei Fragen zur Ausbildung
    • Anne Sauer
      Telefon: 069/6052-1844

      Tanja Baraka
      Telefon: 069/6052-2551

      Romy Sandig
      Telefon: 069/6052-2554